Watson: In Österreich stehen 17 rechtsextreme Hipster vor Gericht

Seit Anfang des Monats läuft ein Gerichtsverfahren gegen zehn führende Mitglieder und sieben Sympathisanten der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften „Identitären Bewegung Österreich“ (IBÖ).

Allen 17 Angeklagten wird der Tatbestand der „Kriminellen Vereinigung“, elf wird Verhetzung, 6 Sachbeschädigung und einem Nötigung vorgeworfen, wie „Prozess Report“ schreibt. Auch IBÖ-Chef Martin Sellner ist unter den Angeklagten. Er ist das „hippe“ Gesicht der Bewegung.

 

WEITERLESEN

 

 

 

.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*